Werte

Ausgehend von unserer Vision "Begeistern - beteiligen - Beziehungen leben" haben wir Werte formuliert, die die Kultur und den Charakter unserer Gemeinde bestimmen und Maßstab für das Handeln des Einzelnen sein sollen.

 

 

Hören

"Wir hören auf Gottes Reden und lassen unsere Leben von Ihm führen.

Unser Maßstab ist die Bibel.

Das Gebet ist die Grundlage für jede Arbeit und Entscheidung."

 

Apostelgeschichte 2, 42: Alle in der Gemeinde ließen sich regelmäßig von den Aposteln im Glauben unterweisen und lebten in enger Gemeinschaft, feierten das Abendmahl und beteten miteinander.

Einladen

"Wir laden gerne Menschen in unserem Umfeld in die Nachfolge Jesu Christi ein.

1. Priorität hat dabei Butzbach mit seinen Stadtteilen.

2. Unser Ziel ist es, für immer mehr Menschen ein Zuhause zu sein."

 

2. Korinther 5, 20: Als Botschafter Christi fordern wir euch deshalb im Namen Gottes auf: Lasst euch mit Gott versöhnen! Wir bitten euch darum im Auftrag Christi.

Wachsen

Wir wachsen im Glauben

1. Wir gehen keine Verpflichtungen oder Bindungen ein, die unser persönliches geistliches Leben hindern

2. Wir fördern unsere natürlichen und geistlichen Gaben und bringen sie ein in Familie, Gemeinde und Gesellschaft. Wir geben das Beste im Rahmen unserer Möglichkeiten

3. Wir gehen verantwortlich mit unserem Besitz und unserer Zeit um und unterstützen gerne die Ziele der Gemeinde Jesu.

4. Wir pflegen lebensverändernde Beziehungen in der Gesamtgemeinde und in Kleingruppen.

Epheser 4,15 und 16: Stattdessen wollen wir die Wahrheit in Liebe leben und zu Christus hinwachsen, dem Haupt der Gemeinde. Er versorgt den Leib und verbindet die Körperteile miteinander. Jedes Einzelne leistet seinen Beitrag. So wächst der Leib und wird aufgebaut in Liebe.

Mitarbeiten

Wir fördern eigenständiges Arbeiten.

1. Wir geben den Mitarbeitern größtmöglichen Freiraum. Dies geschieht durch gemeinsame Werte, klare Leitung, transparente Strukturen und verantwortliches Delegieren.

2. Wir fördern Experimentierfreude und ein Klima der Fehlerfreundlichkeit und Kritikfähigkeit.

3. Aufgaben in der Gemeinde werden aufgrund von Begabungen besetzt.

 

1. Timotheus 4,12: Niemand hat ein Recht, auf dich herabzusehen, weil du noch so jung bist. Allerdings musst du in jeder Beziehung ein Vorbild sein: in allem, was du sagst und tust, in der Liebe, im Glauben und in Selbstbeherrschung.

Gestalten

Wir leben vorausschauend und zukunftsorientiert.

1. Die Zukunft ist uns immer etwas wichtiger als die Vergangenheit.

2. Lebensgefühl und Kultur unserer Zielgruppen prägen die Gemeindearbeit, ohne dass wir dabei unsere Glaubensgrundlagen verlassen.

3. Wir begrüßen Veränderungen, die uns unseren Auftrag wirkungsvoller leben lassen.

4. Wir leisten ganzheitliche, praktische Hilfe und unterstützen Menschen in Notsituationen.

 

Lukas 9,62: Ihm antwortete Jesus: »Wer beim Pflügen nach hinten blickt, den kann Gott in seiner neuen Welt nicht brauchen.«

Zusammenführen

Wir bewahren die Einheit der Gemeinde durch die Liebe, auch bei unterschiedlichen Erkenntnissen und Sichtweisen. Der Gottesdienst ist die zentrale Veranstaltung unserer Gemeinde.

 

1. Korinther 1, 10: Liebe Brüder und Schwestern, im Auftrag unseres Herrn Jesus Christus möchte ich euch aber bitten: Hört auf, euch zu streiten! Duldet keine Spaltungen in der Gemeinde, sondern steht fest zusammen, seid einig in allem, was ihr glaubt und entscheidet!